Startseite

 

BESONDERE FRAUEN BRAUCHEN BESONDERE TASCHEN!

Christine Kartusch

Atelier

Weingartenstraße 16A

65795 Hattersheim am Main

Es ist wieder soweit…

die Kuschelzeit beginnt!

 

In der übernächsten Woche habe ich wieder Gäste bei mir im Atelier:
 
Neiva Becker mit felligen Krägen, Westen und Jacken
Lika Schmodsien mit wunderschöner, ausgefallener Mode,
Ingeborg Schott und ihre Wohngesellen und Wohnaccessoires
Und meine Wenigkeit mit Taschen und Schmuck
 

Öffnungszeiten:

Montag, den 15.11. von 15:00 – 19:00 Uhr
Dienstag, den 16.11. und Donnerstag, den 18.11.
von 9:00 – 12:00 Uhr und 15:00 – 19:00 Uhr
(andere Termine gerne auch auf Wunsch)

Öffnungszeiten

Dienstag 9:00 – 12:00 Uhr und 15:00 -18:00 Uhr

Donnerstag  9:00 – 11:30 Uhr  und 15:00 -18:00 Uhr

Öffnungszeiten sind gut und schön, aber was nutzen sie, wenn der Berufsalltag dann doch länger dauert, oder die Kinder erst am Wochenende bei den Eltern sind, schnell eine nette Kleinigkeit besorgt werden will,  und immer, wenn endlich ein wenig Zeit übrig ist, etwas Schönes für sich selbst zu tun, die Geschäfte schon geschlossen haben.

Daher biete ich neben meinen fixen Öffnungszeiten auch ganz flexibel Termine nach Wunsch an.

Ich nehme mir Zeit für Sie und Ihre Wünsche, Sie können in aller Ruhe und ohne Hektik gustieren, bei einem Kaffee oder Prosecco. Nehmen Sie Ihre Freundin mit und machen Sie sich ein schönes Einkaufserlebnis bei mir.

Rufen Sie mich an! (…und keine Hemmungen, ich wohne ums Eck)

Parkplätze finden Sie bei mir in der Straße, und sollten diese alle belegt sein, gibt es zwei Parkplätze (mit Parkscheibe) am Anfang der Weingartenstraße/Ecke Hauptstraße bzw. Ecke Erbsengasse. Von da aus sind es noch 100 Schritte bis zu meinem neuen Atelier.

 

ACHTUNG! Mein Web-Shop wird zur Zeit überarbeitet.

Alle Taschen mit Preisangabe sind vorrätig!

Wenn Sie eine Tasche bestellen möchten, bitte ich Sie mich anzurufen oder mir eine Mail zu schreiben. Danke.

 

Christine Kartusch

Über meine Taschen

Für viele Frauen sind Taschen etwas Besonderes und ein Ausdruck ihrer Individualität. Manche Frauen tragen ihre Tasche eine ganze Saison, andere wiederum wechseln ihre Tasche je nach Kleidung, Stimmung oder Wetter.
Eine Handtasche ist kein Accessoire, sondern ein Kleidungsstück, das die Persönlichkeit seiner Trägerin unterstreichen soll.
Aus diesem Grund ist es mir wichtig, Taschen anzufertigen, die etwas Einzigartiges sind, unverwechselbar.

Bei der Auswahl der Stoffe ist es entscheidend, dass es sich um erstklassige Qualität handelt und von der Musterung und/oder der Farbgebung her etwas Außergewöhnliches ist. Ich verwenden wunderschön bestickte Seidenstoffe, Leinen, Jaquards, aber auch Kunstfasergemische, die hochwertig hergestellt wurden. Ebenso sind Leder, Pelz oder Fell ein wichtiger Bestandteil, um etwas Ungewöhnliches herzustellen.
Diese Faktoren entscheiden dann über die Wahl des Taschenschnittes. (Hierbei muss darauf hingewiesen werden, dass hochwertige Stoffe oft teurer als Leder sind.)
Die Fertigung der einzelnen Taschen ist ein kreativer Prozess, währenddessen sich das Aussehen der Tasche immer wieder ändert. Alles weitere entwickelt sich während der Arbeit und wie die Tasche letztendlich fertig aussieht, kann zu Beginn nicht definitiv gesagt werden, es gibt nur eine Ahnung. Jede Tasche ist ein eigener Entwurf und wird handgefertigt. Es ist mir wichtig, dass die Tasche praktisch und solide verarbeitet ist. Daher gebe ich in der Regel eine unbegrenzte Garantie auf die Verarbeitung, weil ich möchten, dass Sie mit den Taschen eine große Freude haben. Für Materialfehler oder normale Abnutzungsspuren kann ich keine Garantie übernehmen, aber wir werden einen Weg finden, um beide Seiten zufrieden zu stellen.

Einen Großteil meiner Stoffe beziehe ich von einer exklusiven Stoffirma. Diese zählt zu den führenden Textilverlagen in Europa und ist für ihre Exklusivität und ihr innovatives Design bekannt.
Aber auch in kleinen Stoffgeschäften, in Italien, Österreich und Deutschland, werde ich fündig. Das Leder kommt vorwiegend aus Offenbach am Main.
Die Felle, die ich verarbeite sind Felle von Nutztieren (Tiere, die ich auch esse). Ich beziehe keine Felle aus dafür ausgelegten Züchtungen! Die „edlen“ Felle, die in meinen Taschen verarbeitet sind, sind zumeist verwandelte Jacken oder Mäntel, deren Qualität von einem Kürschner überprüft wurde.

Um schöne und vor allem ungewöhnliche Schnallen, Karabiner, Knöpfe und anderes schmückendes Beiwerk zu finden, halte ich immer und überall meine Augen offen.
So entstehen handgefertigten Unikate, die große und lange Freude bereiten sollen.